+49 4181 931 40
Select language

Über DMN-WESTINGHOUSE

FÜR DIE EWIGKEIT GEBAUT.

Seit mehr als 45 Jahren

Zur internationalen Welt der Weiterverarbeitung gehören eine Vielzahl von Industriezweigen und Unternehmen. Seit mehr als 45 Jahren konstruiert und produziert DMN-WESTINGHOUSE Zellenradschleusen, Weichen und alle sonstigen damit verbundenen Komponenten für die Schüttgutindustrie. Als ein unabhängiges, nicht in einen Systemlieferanten eingebundenes Unternehmen besteht unsere einzige Tätigkeit in der Entwicklung, der Herstellung und dem Verkauf dieser Komponenten. DMN-WESTINGHOUSE bietet maßgeschneiderte Lösungen für die Nahrungsmittel-, Milch-, Kunststoff -, (petro)chemische, Arzneimittel-, Mineral-, Strom- und Biomasseindustrie auf der ganzen Welt an. Unsere Produktpalette mit Zellenradschleusen und Weichen beinhaltet eine Vielzahl universell einsetzbarer Komponenten, die sich für viele Anwendungen eignen. Wir bieten auch eine Produktpalette mit Sonderkomponenten für den Einsatz in speziellen Industriezweigen oder für die Verarbeitung spezieller Produkte an. In der Pharmaindustrie sind die Hygieneanforderungen oft streng, und/ oder es werden dort häufi g geringe Kapazitäten verlangt. Die kleine SAL-Sanitär- Zellenradschleusen wurde speziell für diese Anforderungen entwickelt. Unsere Zellenradschleusen haben sich in den neu entstandenen Industriezweigen bewährt, da man mit ihnen auch recycelten Kunststoff von Fahrzeugen, Gemüseabfälle usw. verarbeiten kann.

Maßgeschneiderte Lösungen

Standorte

 

Wir sind seit unserer Gründung 1950 ein Produktionsunternehmen. Heute werden unsere Zellenradschleusen und Weichen in unseren eigenen Werken in den Niederladen und in Deutschland maschinell bearbeitet und zusammengebaut. Unsere hochqualifi zierten Mitarbeiter und unsere moderne Maschinenausrüstung garantieren hochwertige Komponenten in detailgetreuen Ausführungen und mit genauen Maßen. Um unseren Kunden die bestmöglichen Serviceleistungen anbieten zu können, betreiben wir Verkaufsbüros vor Ort in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland, dem Vereinigten Königreich und den USA. Wir haben auch ein weites Vertriebsnetzwerk in Skandinavien, dem Mittelmeerraum, in Osteuropa, Russland, dem Fernen Osten und in Ozeanien.

 

Produktion

 

DMN-WESTINGHOUSE verfügt über zwei Produktionsstätten, eine in Noordwijkerhout (Niederlande) und eine in Altshausen (Deutschland). Diese sehr modernen Produktionsanlagen ermöglichen es uns, eine konstant hohe Qualität zu gewährleisten, einen effizienten Lagerbestand aufrechtzuerhalten und kurze Lieferzeiten zu gewährleisten. Das Werk in den Niederlanden ist auf die Herstellung von Zellenradschleusen spezialisiert, das Werk in Deutschland auf die Herstellung von Weichen.

 

Zertifikate

 

1992 erhielt DMN-WESTINGHOUSE ein ISO 9002-Zertifikat und 2016 DMN-INC ein ISO 9001-Zertifikat. Seit 1995 ist DMN nach ISO 9001 für die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Bauteilen zugelassen, die in pneumatischen Fördersystemen für die Handhabung von Schüttgütern verwendet werden. Mehrere DMN-WESTINGHOUSE-Komponenten wurden vom USDA (US-Landwirtschaftsministerium) zur Verwendung in Milchanwendungen zugelassen.

 

Forschung und Entwicklung

 

Alle Zellenradschleusen und Wiechen der Produktreihe DMN-WESTINGHOUSE wurden im eigenen Haus entwickelt. Die Entwicklung neuer Produkte erfolgt häufig zusammen mit Großkunden. Selbstverständlich werden alle Komponenten im Hinblick auf Value Engineering und Funktionalität ständig überprüft.

1950 gegründet

DMN-WESTINGHOUSE wurde 1950 als Tochtergesellschaft von Verschure & Co., einem Schiffbauunternehmen in Amsterdam, Holland, gegründet. 1969 wurde DMN-WESTINGHOUSE von IHC Holland NV übernommen, einem auf den Bau von Baggerschiffen spezialisierten Unternehmen. 1971 erhielt DMN-WESTINGHOUSE von Westinghouse Systems (UK) eine Lizenz für die Herstellung und Vermarktung von Schüttgut-Handhabungskomponenten in Europa. IHC Holland NV beschloss 1989, sich auf sein Kerngeschäft zu konzentrieren und DMN-WESTINGHOUSE zu verkaufen. DMN-WESTINGHOUSE wurde dann ein unabhängiges Unternehmen, das in der Lage war, sein Schicksal zu bestimmen. 1990 beschloss das Management, sich auf Feststoffhandhabungsgeräte als Kerngeschäft des Unternehmens zu konzentrieren. 1998 kaufte DMN-WESTINGHOUSE das Unternehmen von Westinghouse Systems und wurde Eigentümer der Produkte und des Markennamens. Seitdem hat DMN-WESTINGHOUSE die Vielfalt der Zellenradschleusen erweitert und eine umfassende Reihe von Weichen unter dem Markennamen DMN-WESTINGHOUSE entwickelt.

Eine kurze Zeit der Geschichte

  • 1950 - Gründung als Tochtergesellschaft von Verchure & Co.
  • 1969 - Übernahme durch IHC Holland
  • 1971 - Erlangung der Lizenz für Westinghouse Systems
  • 1989 - Verkauft von IHC Holland und wieder unabhängig.
  • 1990 - Schwerpunkt auf der Produktion von Schüttgütern
  • 1992 - ISO-9002-Zertifikat
  • 1995 - ISO-9001-Zertifikat
  • 1998 - Kaufrechte von Westinghouse Systems
  • 2007 - Hypermodernes Fertigungszentrum in Betrieb
  • 2018 - Neugestaltung der Fabrik in Noordwijkerhout
     

Newsletter

Was ist los? Sei der Erste, der es weiß.

Verpassen Sie keine unserer aktuellen Neuigkeiten und Produktinnovationen mehr

Vielen Dank!

Etwas ist schief gelaufen.

Einen Moment..